Out-of-Home Media Anbieter – Reichweitenmessung

Der Sensor Pysense eignet sich besonders zur Reichweitenmessung von Werbeträgern im Außenbereich. Aufgrund seiner geringen Größe kann er für kurzfristige Messungen einfach und unauffällig extern an Werbeflächen (z. B. digitalen Bildschirmen) installiert, für langfristige Messungen alternativ in Werbeträger wie City-Light-Postern integriert werden. Einzige Voraussetzung ist ein vorhandener Stromanschluss. Die automatische Erfassung ermöglicht eine durchgängige Reichweitenmessung. Im Gegensatz zu manuellen Zählungen werden hier nicht nur Hochrechnungsfehler vermieden, sondern auch zeitliche Schwankungen und saisonale Schwankungen der Käufergruppen erfasst.

Pysense erkennt sowohl frontale Gesichter als auch Gesichter im Profil. Zusätzlich zur reinen Anzahl, erfolgt bei Personen, die dem Sensor das Gesicht zuwenden, eine Abschätzung über Alter und Geschlecht. Die Vermietung von Werbeflächen kann so nicht nur aufgrund absoluter Kontaktzahlen erfolgen, sondern Werbeflächenanbieter können Ihren Kunden gezielt Flächen anbieten, die von ausgewählten Zielgruppen häufig frequentiert werden.

Werbetreibende – Wirkungsmessung

Wie die Anbieter von Werbeflächen, profitieren auch Werbetreibende von der Möglichkeit, gezielt Werbeflächen anzumieten, die von der gewünschten Zielgruppe häufig frequentiert werden. Pysense macht darüber hinaus die Wirkung von Werbekampagnen messbar!

Der Vergleich von Passanten und Betrachtern liefert die Conversion Rate. Sie gibt den Anteil der potentiellen Betrachter an, deren Aufmerksamkeit die Werbung tatsächlich erregt. Anhand der Betrachtungsdauer können außerdem Rückschlüsse über das Interesse der Betrachter gezogen werden. Zusätzlich werden gezeigte Emotionen wie Lachen, Erstaunen, Wut oder Traurigkeit erkannt und liefern Informationen über die Wirkung der Werbung. Diese Kennzahlen können unter Berücksichtigung von Alter und Geschlecht ausgewertet werden. Beim Einsatz von Pysense zur Werbewirkungsmessung an digitalen Bildschirmen, ist es möglich, die Erfolgskennzahlen über Zeitstempel den verschiedenen Werbespots zuzuordnen.